Soziales - 16.11.2018

 8 10742070224 016a8039

 

Sozialminister Stefan Grüttner hat die Preisträger des zum vierten Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs „Aktion Generation – lokale Familien stärken“ ausgezeichnet. „Die Konzepte der Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie das Miteinander der Generationen und die Verantwortung füreinander vor Ort in den Blick nehmen“, so Grüttner. „Die Konzepte und Maßnahmen gestalten das Leben für alle Generationen vor Ort attraktiv, gewinnbringend und lebenswert. Sie stärken das Gemeinschaftsgefühl und den lokalen Familiensinn.“ Ausgezeichnet wurden insgesamt acht Projekte, die Preisgelder von 5.000 bis 30.000 Euro erhielten:


•Erster Preis: Mittendrin für ALLE e. V., Waldernbach
•Zweiter Preis: St. Elisabeth Verein e. V., Marburg
•Zweiter Preis: Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V., Ebersburg
•Dritter Preis: Gemeinde Nüsttal, Nüsttal
•Anerkennungspreis: Stadt Romrod
•Anerkennungspreis: Rheingau-Taunus-Kreis
•Anerkennungspreis: Paritätische Projekte gGmbH, Selbsthilfebüro Darmstadt
•Anerkennungspreis: Förderverein Generationenhof e. V., Schenklengsfeld

 

Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

https://aktuelle-woche.hessen.de/aktuelle-ausgabe/aktuelle-ausgabe/preistr%c3%a4ger-der-%e2%80%9eaktion-generation-%e2%80%93-lokale-familien-st%c3%a4rken%e2%80%9c

 

 siehe auch: https://www.mit-und-fuer.de/aktuelles-top/presse

Binding Besuch Hilfreiche Technik

Um über die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung zu sprechen, besuchte der Bundestagsabgeordnete Lothar Binding, Bundesvorsitzender der SPD-AG 60plus am 23. Oktober 2018 das Projekt Hilfreiche Technik im @lltag in Ebersburg-Weyhers. Viele Mitglieder der SPD-AG 60plus und Gäste informierten sich über die technischen Möglichkeiten, mit mehr Komfort und Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu wohnen und kamen über das Thema der Digitalisierung zu einem regen Austausch.  

 Binding Besuch Hilfreiche Technik2Binding Besuch Hilfreiche Technik3Binding Besuch Hilfreiche Technik4

Fotos: © photoebene Marzena Seidel

 

Wer sich ebenfalls informieren und beraten lassen möchte, kann die Ausstellung Hilfreiche Technik im @lltag gerne kostenlos besuchen.

 

Infos und Anmeldung bei Susanne Beh (0 66 56) 439 76 22 oder
per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Nachbarn in Gersfeld und Ebersburg!

Wir haben auf der Nachbarschaftsplattform nebenan.de die Gemeinden Gersfeld und Ebersburg als Nachbarschaften initiiert. Hierüber können wir jetzt ganz leicht in Kontakt treten!

Wir können uns gegenseitig kennen lernen, die besten Laufpartner und zuverlässigen Babysitter finden - oder dem Nachbarn einfach mal zwei Eier zum Backen leihen.

Das Ganze ist kostenlos - von Nachbar zu Nachbar!

Wenn Du Lust hast mitzumachen, lass Dir eine Einladung zur Registrierung von Miteinander-Füreinander schicken!

Wir freuen uns auf Euch!!!

Hier geht´s zu nebenan.de

Mittagstisch Weyhers

 

Ein Bilanzgespräch zwischen Ortsvorstehern, Fahrern und den Trägern des Familienmobils Ebersburg, der Gemeinde und dem Verein Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal, hat ergeben, dass der Kleinbus einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Mobilität im Nahbereich leisten kann. Ein herausragendes Beispiel dafür ist die regelmäßig voll besetzte Weyherser Tour. Da andere Fahrtrouten offenbar noch sehr gut durch den Einsatz von Familienangehörigen oder durch Nachbarschaftshilfe abgedeckt werden, sind folgende Veränderungen für das Familienmobil geplant:

Die 14-täglichen Fahrten in Weyhers bleiben bestehen, jedoch ist für Oberlütter, Altenmühle und Oberrod eine telefonische Anfrage erforderlich, dies gilt auch für die Fahrt von Ried. Die Mittwochsfahrt Hettenhausen-Gichenbach-Dalherda-Schmalnau findet auch nur nach tel. Anfrage statt. Dafür wird ab sofort die Dienstagnachmittagsfahrt von Thalau auf den Mittwochnachmittag verlegt.

 

Die 14-täglichen Fahrten von den Gersfelder Stadtteilen nach Gersfeld (immer Dienstag- und Mittwochvormittag in der ungeraden Woche) finden nur nach vorheriger Anmeldung statt.

 

Für alle Fahrten sind ausschließlich ehrenamtliche Fahrer im Einsatz. Die Gemeinde Ebersburg und der Verein Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal bedanken sich ganz herzlich bei ihnen. Spenden für die Vereinsarbeit werden dankend entgegengenommen.