Das Bundesteilhabegesetz BTHG eröffnet Menschen mit besonderen Hilfebedarfen seit Januar 2018 neue Beratungsangebote. Gefördert vom Bund (BMAS) eröffnete im Mai 2018 der Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen e.V. eine EUTB Beratungsstelle im Bardohaus in Fulda.


Ab Anfang 2019 werden auch in den Landkreisen Fulda und Hersfeld-Rotenburg an unterschiedlichen Beratungsstützpunkten regelmäßige mobile Beratungsangebote stattfinden. Diese bietet für alle Menschen, die in irgendeiner Weise von Behinderung betroffen oder bedroht sind, die Möglichkeit, sich kostenlos zu allen Fragen der Teilhabe im beruflichen, privaten oder gesellschaftlichen Leben beraten zu lassen. Auch Angehörige, Freunde der Betroffenen oder Institutionen können sich kostenlos informieren.


Ein erster Beratungstermin in Ebersburg-Weyhers findet auf Initiative des Familienzentrums Ebersburg am

Dienstag, den 29.01.2019 von 13:30 bis 15:30 Uhr im Treffpunkt Alte Post Am Gericht 3 in Ebersburg-Weyhers statt.

Im Anschluss an die Beratung ist eine Führung durch die Ausstellung „Hilfreiche Technik im @lltag“ möglich.
Die Beratung erfolgt kostenfrei, barrierefrei, wertschätzend auf Augenhöhe und datengeschützt. Die zuständigen Teilhabeberaterinnen der EUTB Fulda und Hersfeld-Rotenburg Ilke Desch, Gabi Melchiors-Leskopf oder Lea Widmer bitten möglichst um vorherige Terminvereinbarung unter: Tel. (06 61) 960 908 10 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weitere Informationen zu dem Beratungsangebot gibt es auch im Internet unter https://www.teilhabeberatung.de
Die Beratungsstelle ist ein Angebot des Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen e. V. Börsenstr. 14, 60313 Frankfurt: www.bsbh.orgEUTB